Zurück zu allen Inspirationen

Was ist Agile Management

Was ist Agile Management

Wie bereits erwähnt, basiert das Agile Management auf dem bekannten Agilen Manifest („Agile Manifesto“). Dieses Manifest hat 4 Werte und 12 Prinzipien. Durch diese Prinzipien wird ein maximaler Kundennutzen geschaffen. Darüber hinaus tragen die Prinzipien zur Zufriedenheit der Mitarbeiter in den Entwicklungsteams bei. Letztendlich sollte diese Arbeitsweise zu besseren finanziellen Ergebnissen führen.

Die vier Agilen Werte

Das Agile Manifest

Agile hat also vier Agile Werte. Es ist wichtig zu wissen, dass der Text auf der linken Seite als wichtiger angesehen wird als der Text auf der rechten Seite. Das bedeutet nicht, dass die Themen auf der rechten Seite unwichtig sind, sondern dass bei der Priorisierung die linke Seite Vorrang hat. So die Entwickler dieses Manifestes. Es geht um die folgenden vier Werte:

  • Individuen und Interaktionen    sind wichtiger als    Prozesse und Werkzeuge
  • Funktionierende Software     ist wichtiger als    umfassender Dokumentation 
  • Zusammenarbeit mit dem Kunden    ist wichtiger als    Vertragsverhandlungen 
  • Reagieren auf Änderungen    ist wichtiger als    das Befolgen eines Plans 

Diese Werte werden in vielen Organisationen entsprechend dem jeweiligen Kontext übersetzt. Ein Beispiel für diese Übersetzung ist die Arbeit mit viel kleineren Projektteams (Richtlinie ist 3 bis 9 Teammitglieder). Die Arbeit in kleineren Teams bietet eine Reihe von Vorteilen. Erstens ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass die interne Kommunikation sich verbessert. Außerdem können sich diese Teams schneller mit Kunden über das, was sie entwickeln, austauschen. Aber auch das gesammelte Feedback kann schneller verarbeitet und damit die Veränderung schneller umgesetzt werden. 

Zwölf Prinzipien

Neben den vier Werten gibt es zwölf Prinzipien, die dem Agile Manifesto zugrunde liegen. Hier unten werden die zwölf Prinzipien kurz erläutert:

  • Kundenzufriedenheit durch schnelle Fertigstellung nützlicher Software
  • Änderungswünsche auch in späterer Entwicklungsphase umsetzbar
  • Arbeitssoftware wird regelmäßig zur Verfügung gestellt (in Wochen und nicht in Monaten)
  • Die Arbeitssoftware ist das grundsätzliche Maß des Fortschritts
  • Nachhaltige Entwicklung in stetem Tempo
  • Face-to-Face ist die beste Kommunikationsbasis
  • Projekte werden von motivierten, vertrauenswürdigen Einzelpersonen ausgeführt
  • Technische Exzellenz und überzeugendes Design bekommen kontinuierliche Aufmerksamkeit
  • Vereinfachung – die Kunst unnötige Arbeit zu vermeiden
  • Teams, die sich selbst organisieren
  • Regelmäßige Anpassung an sich verändernde Umstände

Fazit: Agile basiert auf vier Werten und zwölf Prinzipien und bietet mehrere Methoden und Rahmenwerke, um die Philosophie in einer Organisation umzusetzen. Scrum ist eines der bekanntesten Rahmenwerke.