Die „harte“ Seite und die „hartnäckige“ Seite

Wir integrieren in unseren Ansatz die zwei Seiten einer Veränderung: die harte und die hartnäckige (weiche). So arbeiten wir beispielsweise bei der Gestaltung der Beratungsstrukturen mit einer zielorientierten Agenda, messbaren Fortschritten und energiegeladenen, frischen Arbeitsformen. Wir nehmen uns auch bewusst die Zeit, um mit den Teams die Gruppendynamik und die emotionalen Unterströmungen zu besprechen.

Der Veränderung große Bedeutung beimessen

Damit eine Sache wichtig wird, muss man ihr Gewicht verleihen. Das machen wir gemeinsam. Wir sorgen für eine aktive Einbeziehung der Führungskräfte. Und für „Priorität und Zeit“ für jeden, der sie braucht. 

Digitale Zusammenarbeit

Das Arbeiten aus der Ferne stellt eine große Herausforderung dar. Denn wie führt man die Organisation zu der gewünschten Veränderung, ohne sich (regelmäßig) live zu sehen? Für uns ist das nicht neu: Seit unserer Gründung vor 12 Jahren arbeiten wir mit 65 Organisationsexperten aus der Ferne. Wir haben kein Büro, ausgehend von der Idee, dass ein Büro erfolgreichem Arbeiten manchmal im Weg stehen kann. Die Zusammenarbeit aus der Ferne liegt daher in unserer DNA. Mehr als das, in den letzten 6 Jahren wurden wir im Rahmen des Wettbewerbs „Great Place To Work“ zum besten Arbeitgeber gekürt. Davon haben wir viel gelernt und helfen unseren Kunden dabei.

Inspiration statt Widerstand

Sie wissen es bereits: Es ist leichter mit dem Widerstand mit zu gehen, statt gegen ihn anzukämpfen. Es ist viel besser, die Mitarbeiter zu inspirieren, um Energiepotenziale zu erschließen. Wir motivieren die Teilnehmer durch unsere lebhafte Arbeitsweise und Begeisterung unserer Mitarbeiter, die Veränderung mit vollen Zügen zu genießen.

Wir experimentieren

Wir wissen nicht alles im Voraus. Und das muss auch nicht sein. Wir machen uns nämlich so schnell wie möglich an die Arbeit. Mutig und voller Elan. Wir machen kleine Experimente, um den gewählten Ansatz zu testen. Das führt zu Erfolgen, aber auch zu Fehlern, die wir miteinander teilen. So wird das Lerntempo in der Organisation gesteigert. Und man versteht schneller, was am besten funktioniert.