Über Eppo

Ich sehe mich als unternehmungslustigen Berater, der von einer großen Neugier und viel Begeisterung für die Sache getrieben ist. Ich ziehe Kraft daraus, eine Idee und/oder ein Konzept größer zu machen. Am liebsten arbeite ich in einem kleinen Team mit leidenschaftlichen Kollegen. Ich genieße es, eine Teamleistung zu erbringen. Im Kontakt mit anderen bin ich immer auf der Suche nach einer Beziehung auf Augenhöhe – nur so kann man einander wirklich helfen. Indem ich mich verletzlich zeige und nach dem besten Rat suche, bemühe ich mich, das Beste aus der anderen Person und mir selber herauszuholen.

Welche Erfahrungen haben Sie mit Veränderungen und Verbesserungen?

Seit meinem ersten Studentenjob bin ich fasziniert darüber, wie Organisationen funktionieren. Seitdem habe ich mich stets mehr auf Unternehmensberatung zugelegt. Wie gestaltet man eine Organisation, damit diese die besten Leistungen erzielen kann? Wie kann jeder innerhalb der Organisation das Beste aus sich herausholen? In verschiedenen Branchen konnte ich Transformationen leiten, durch die das Engagement der Mitarbeiter, die Kundenzufriedenheit und die finanziellen Ergebnisse im Gleichschritt verbessert werden konnten. Es klingt immer noch zu gut, um wahr zu sein. Einfach ist es nicht. Leidenschaft, Disziplin, Verletzlichkeit und Teamwork sind für mich notwendige Zutaten.

Neueste Projekte

  1. Senior Advisor der Lean Transformation bei einer XL-Wohnungsbaugesellschaft
  2. Senior Advisor der Lean Transformation bei einem niederländischen multinationalen Konzern
  3. Senior Advisor der Lean & Agile Transformation in einer Pflegeeinrichtung

Was ist Ihrer Meinung nach für Unternehmen in Zukunft wichtig?

Zunächst einmal halte ich es für wichtig, die Organisationen für die Geschwindigkeit des Wandels zu sensibilisieren. Und sie dann dabei zu unterstützen, dass sie in der Lage sind, darauf zu reagieren. Das Ganze fällt und steht mit den Menschen in der Organisation. Welche Denkweise hilft dabei, für die Zukunft gerüstet zu sein? Wie gehen Sie mit Problemen und Chancen um? Welche Führung ist erforderlich? Wenn Sie diese Fragen gemeinsam beantworten, schaffen Sie eine Kultur der kontinuierlichen Verbesserung. So wird sichergestellt, dass die Menschen in der Organisation und auch die Kunden glücklicher sind und zugleich die Ergebnisse besser werden.

Zweifeln ist erlaubt, Zögern nicht.

Quelle unbekannt

Eines Ihrer Lieblingszitate?

Darin erkenne ich mein Motto „Einfach machen“. Ich glaube, man lernt mehr vom Handeln als vom Denken. Immer wieder kommt es anders, als man vorher gedacht hat. Warum also noch länger warten, wenn man anscheinend sowieso nichts vorhersagen kann? Andererseits sollte man auch nicht unüberlegt ans Werk gehen. Fragen Sie sich immer wieder, ob das, was gerade getan wird, ausreichend zur Zielstellung der Organisation beiträgt.

Lieblingsinspirationen

  1. „Sapiens“ von Yuval Noah Harari
  2. „Glück allein macht keinen Sinn – Die vier Säulen eines erfüllten Lebens“ von Emily Esfahani Smith
  3. „Scaling Up“ von Verne Harnish